Wir sind zum 18.1.2017 umgezogen

Achtung: Der Betreuungsverein ist umgezogen von der Eitelstraße 86 (am Bahnhof Lichtenberg) in die Lückstraße 72/73, direkt am S-Bahnhof Nöldnerplatz. Die Kommunikationsdaten haben sich nicht geändert.



Nachfolgend informieren wir Sie umfassend über den Betreuungsverein "Betreuungswerk Berlin", der unter dem Dach des Kommunalen Bildungswerk e.V. seit 1995 tätig ist.




Die Mitarbeiter/innen des Betreuungswerk Berlin

Ines Höhner (Leiterin) Als ausgebildete Diplom-Pädagogin begann ich 2003 als Vereinsbetreuerin im Betreuungswerk Berlin. Die vielfältigen Tätigkeiten und die täglich neuen Herausforderungen sind meine Motivation. Seit 2010 bin ich nun auch als Leiterin des Betreuungswerk Berlin tätig. Besonders gefällt mir die interdisziplinäre Zusammensetzung unseres Teams. Um allen Anforderungen der Betreuungsleistung gerecht zu werden, sind systematische und regelmäßige Fortbildungen unverzichtbar. Über unseren Trägerverein, das Kommunale Bildungswerk e.V., haben wir hier die besten Voraussetzungen.



Ass. jur. Birgit Christine Albat (Betreuerin) Ich bin Volljuristin und habe mich in den letzten Jahren vor allem mit dem Sozialrecht und dem Ausländerrecht beschäftigt. An der Arbeit im Betreuungswerk reizen mich vor allem der unmittelbare Kontakt mit den Menschen und die Möglichkeit, durch meine Arbeit ihre Lebenssituation zu verbessern. Außerdem ist die Arbeit sehr abwechslungsreich und juristisch anspruchsvoll, da jeder Klient seine speziellen Probleme mitbringt und dabei fast alle Rechtsgebiete berührt werden.



Sabine Harder LL.M. (Betreuerin) Ich bin Kauffrau für Bürokommunikation und habe mehrere Jahre im sozialen Bereich gearbeitet. Rechtlich fortgebildet bin ich durch das Studium der Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität. Seit Juni 2013 gehöre ich zum Team des Betreuungsvereins. Im Jahr 2015 habe ich den Fernstudiengang Betreuung/Vormundschaft/Pflegschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Recht erfolgreich absolviert. Es motiviert mich, einer verantwortungsvollen Tätigkeit nachzugehen und andere Menschen bei Bedarf zu unterstützen.



Bettine Haucke (Betreuerin) Nach meinem mehrwöchigen Praktikum im Betreuungswerk Berlin, habe ich 2002 als Vereinsbetreuerin angefangen. Meine Ausbildung begann ich als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte und habe anschließend das Studium der Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität absolviert. Die mitunter auch für eine Juristin komplizierten rechtlichen Fragestellungen im Rahmen der Betreuung stellen für mich eine anspruchsvolle und reizvolle Aufgabe dar.



Rechtsanwältin Felicitas Hobje-Schulz (Betreuerin) Seit September 2017 bin ich als Vereinsbetreuerin im Betreuungswerk tätig. Durch meine vorherige fast 15-jährige Tätigkeit als Rechtsanwältin - mit der Spezialisierung aufs Familienrecht - und meine ehrenamtliche Beratungstätigkeit bin ich auf die sich mir stellenden vielseitigen Herausforderungen einer Betreuung gut vorbereitet. Die Unterstützung von Menschen in ihren unterschiedlichen Lebenslagen und Lebensbereichen stellt für mich eine erfüllende und wertvolle Arbeit dar. Die Wahrnehmung von regelmäßigen Fortbildungen ist mir wichtig und gewährleistet die gute Qualität der Betreuungen.



Jan Salzwedel (Betreuer) Im März 2016 habe ich meinen Abschluss als Bachelor of Arts der Sozialen Arbeit an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin erlangt. Zuvor absolvierte ich ein fünfmonatiges Praktikum im Betreuungswerk Berlin. Im Rahmen meines Studiums konnte ich zahlreiche Erfahrungen im sozialen Bereich, besonders in der stationären Jugendhilfe, sammeln.



Aniko Szabo (Betreuerin) Nachdem ich mein Studium erfolgreich mit dem Bachelor of Laws an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin beendet hatte, stand für mich fest, dass ich gern Menschen in ihren individuellen Lebenslagen unterstützen möchte. Bereits im Studium war ich in der studentischen Rechtsberatung tätig und nahm mich mit Freude juristischen Fragestellungen an. Als ich auf das Betreuungswerk aufmerksam wurde, bewarb mich. Seit Dezember 2016 bin ich als Vereinsbetreuerin tätig.



Kathrin Wroblewski LL.B. (Betreuerin) Ich bin ausgebildete Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte und habe 2009 mein Wirtschaftsrechtstudium an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin erfolgreich abgeschlossen. Praktische Erfahrungen habe ich unter anderem als Referentin in der Personal- und Rechtsabteilung eines Verkehrsunternehmens, im Notariat einer Wirtschaftskanzlei und als Assistentin der Geschäftsführung in einem Unternehmen der Immobilienbranche gesammelt. Diese vielfältigen Erfahrungen kann ich seit Februar 2017 in meine Arbeit als Vereinsbetreuerin im Betreuungswerk Berlin - KBW e.V. einbringen. Besonders schätze ich an dieser Tätigkeit, im persönlichen Kontakt mit den Klienten Problemlösungen erarbeiten und bestenfalls umsetzen zu können. Durch den regelmäßigen Besuch von Seminaren zu den Themen Betreuungs- und Sozialrecht oder zu relevanten Krankheitsbildern halte ich mein Wissen auf aktuellem Stand.



Elke Böhnisch Ich bin Mitarbeiterin der ersten Stunde im Betreuungswerk. Ich bin froh, mich nach meiner Fortbildung im Bereich Geronthotherapie und systemische Beratung für diesen Beruf entschieden zu haben. Viele Jahre war ich im Betreuungswerk Berlin Vereinsbetreuerin. Nach meinem altersbedingten Ausscheiden bin ich dem Verein weiterhin verbunden und stehe mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen zur Verfügung.

Elke Böhnisch Betreuungswerk Berlin Betreuungsverein Berlin

Anett Englberger-Thorwirth (Sachbearbeiterin) Seit April 2016 bin ich im Betreuungswerk Berlin - KBW e. V. als Sachbearbeiterin tätig. Ich habe in einem Wohnheim für Menschen mit Migrationshintergrund soziale Arbeit geleistet und später eine Ausbildung zur Rechtsanwalts-und Notarfachangestellten absolviert. Die dabei gesammelten Erfahrungen helfen mir in meiner jetzigen Tätigkeit, die sehr abwechslungsreich ist und mich immer wieder fordert. Die angebotenen Fortbildungen nutze ich, um mich ständig weiter zu qualifizieren.



Jens Kaczmarek (Sachbearbeiter) Als gelernter Raumausstatter-Meister bin ich der Praktiker in unserem Team. Durch regelmäßige Fortbildungen bin ich auch für die Arbeit in einem Büro qualifiziert. Neben den administrativen Aufgaben der Sachbearbeitung gehört zu meiner Tätigkeit auch der Umgang mit Klienten. Für unsere Betreuten bin ich oft der erste Ansprechpartner. Eine gute Portion Menschenkenntnis und Lebenserfahrung sind in einigen Situationen sehr hilfreich.



Sophie Kuchenbecker (Assistenz/Sachbearbeiterin) Seit Juli 2017 bin ich im Betreuungswerk als Assistenz der Leitung und Sachbearbeiterin tätig. Schon während meiner Abiturzeit bereiteten mir Organisationsaufgaben aller Art viel Freude. Durch meine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bringe ich viele neue Ansätze und Ideen für die Büroarbeit mit um den Alltag zu erleichtern und Prozesse zu optimieren. Mit verschiedenen Weiterbildungsmaßnahmen erweitere ich regelmäßig meine Fähigkeiten und Kompetenzen.



Ellen Mattick (Sachbearbeiterin) Nach einer Phase der Umorientierung in den 90iger Jahren sammelte ich umfangreiche Erfahrungen im sozialen Bereich, zuletzt als Geschäftsführerin eines Vereins mit der Aufgabe der Beratung und Begleitung von Menschen in schwierigen Lebensphasen. Durch die Übernahme einer ehrenamtlichen rechtlichen Betreuung im Jahr 2015 konnte ich erste Erfahrungen in diesem Bereich sammeln und lernte durch die Inanspruchnahme der Informationsveranstaltungen und anderer Angebote das Betreuungswerk Berlin - KBW e.V. kennen. Seit Dezember 2015 bin ich im Betreuungswerk Berlin - KBW e. V. als Sachbearbeiterin angestellt. In dieser Position bin ich für die Klienten oft eine erste Ansprechpartnerin und organisiere die administrativen Abläufe in der ehrenamtlichen Arbeit. Mit einer Portion Lebenserfahrung und regelmäßiger Teilnahme an Fortbildungen freue ich mich auf die täglichen Herausforderungen.



Sascha Seemann (Büroleiter) Neben meinem Abschluss als Diplom-Betriebswirt habe ich an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes erworben. Als Büroleiter und Sachbearbeiter ist die Arbeit im Betreuungsverein eine sehr erfüllende Tätigkeit für mich. Planung und Organisation war schon während des Studiums mein Schwerpunkt. Die erworbenen Kenntnisse kann ich hier in die Praxis umsetzen.




(C) 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken